SummerSchool 2018 an der HTWG Konstanz

Die SummerSchool von THINK EARTH! hat gestern für 25 TeilnehmerInnen an der HTWG in Konstanz begonnen. Mit viel Neugierde und hohen Erwartungen ging es um 10:00 Uhr im ECOLAR-Gebäude auf dem neuen Campus West der Hochschule los.

Das ECOLAR ist ein Niedrigenergiehaus das von Studierenden und Professoren aller Fakultäten der Hochschule für den Solar Decathlon Europe konzipiert und gebaut wurde. Der Name setzt sich aus den Begriffen „Ecologic“ und „Solar“ zusammen, oder aus „Economic“ und „Modular“. Diese Namesgebung lässt schon viel erahnen. Ein wirklich spannendes Projekt! Wer mehr erfahren möchte, kann hier mehr Infos dazu  finden: ECOLAR Home HTWG

4-komfort-4_
Foto: Webseite Team Ecolar

 

In diesem gemütlichen und ökologischem Ambiente fühlen wir uns alle gleich sehr passend aufgehoben. Das Wetter meint es gut mit uns und kurz nach 10, während die Kaffeemaschine im Hintergrund ruhig gluckert, fangen wir mit einer Vorstellungs- und Willkommensrunde an. Es sind viele Freiwillige und Ambitionierte dabei, so dass das Team um die Organisation 8 Personen ausmacht, um den Teilnehmern ihr jeweiliges Wissen in ihren speziellen Bereichen weiterzugeben. Viele andere Helfer packen mit an, wo auch immer sie können, damit alles zur richtigen Zeit an Ort und Stelle ist.

Die Einleitung mit der Vorstellung des Team, des Zeitplans und der Organisation von Thomas Dimov und Sandra Czajka wird mit einem Vortrag von Prof. Dr. Thomas Stark abgerundet, der über das Projekt ECOLAR berichtet. Gleich zu Beginn beglückwünscht er die Teilnehmer dafür ein Interesse für ökologisches und nachhaltiges Bauen entwickelt zu haben. Die Nachfrage nach gesunder, aber vor allem nachhaltiger Bausubstanz wird, wie er sagt, in den nächsten Jahren stetig wachsen; spätestens wenn der Energienachweis gesetzmässig so angepasst sein wird, dass auch die Grauenergie, die zur Herstellung von Bauteilen verbraucht wird, in eben diesem Nachweis berücksichtigt werden muss. Und da hat Lehmbau bekanntermassen extrem gute Karten.

Jeder, der sich bisher vielleicht noch nicht sicher war, ist spätestens nach diesen Worten absolut überzeugt, dass er hier in diesem Kurs richtig ist! Viele der TeilnehmerInnen, die sich der Reihe nach vorstellen, berichten von einigen Erfahrungen oder Selbstexperimenten mit Lehm, alle hingegen bekunden grosses Interesse am natürlichen, nachhaltigen Bauen und an dem „wie man’s anders machen kann, als alle anderen“.

2018-09-10 12.00.33
Foto: Prof. Dr. Thomas Stark beim Vortrag zum ECOLAR Home
2018-09-10 10.38.31
Foto: Thomas Dimov beim Erläutern des zeitlichen Ablaufs in den nächsten beiden Wochen

Nach einem stärkenden Mittagessen mit schneller Begutachtung des Ausstellungsortes kommen wir zurück zum Basecamp im ECOLAR und hören Thomas Dimov gespannt zu, welche Aktivitäten uns erwarten, welche Ziele wir erreichen wollen und wie es aussehen könnte, wenn wir am Ende der SummerSchool die Ausstellung aufbauen und eröffnen werden. Er zeigt uns an welchen Orten die Wanderausstellung THINK EARTH! bereits zu sehen war und wie das Konzept je nach Raum und Umgebung variiert hat. Aber am Ende geht es immer um Lehm und das Bauen mit natürlichen Konstruktions- und Dämmmaterialien wie beispielsweise Holz und Stroh. Er reicht ein Muster aus Hanffasern durch die Reihe, das sich ebenfalls als ökologische Alternative zum synthetischen Dämmstoff eignet. Mit Hanf wurde beispielsweise auch das Gebäude gedämmt in dem wir uns gerade in diesem Moment befinden.

Zum Abschluss beginnt die erste körperliche Tätigkeit des Tages: Ausladen des Materialanhängers. Mit viel Elan sind alle dabei, und ob es am versprochenen gemütlichen gemeinsamen Abend liegt, oder an der Vorfreude ab morgen mit dem praktischen Teil fortzufahren, wissen wir nicht. Jedenfalls lockern alle die eingesessenen Knochen und packen kräftig mit an.

2018-09-10 17.28.422018-09-10 17.28.462018-09-10 17.28.49

…auch wenn einige dann schon etwas müde zum Basecamp gebracht werden müssen.

THINK EARTH_Anhänger

Die Stimmung ist gut und die ganze Truppe der Neu-Lehmbauer hoch motiviert. Wir freuen uns auf weitere lehrreiche und spannende Tage und berichten bald wieder über unsere Erfahrungen.

Wer das alles einmal live sehen möchte, der kann gerne ab Donnerstag, den 13.09.18 im Kulturzentrum am Münster vorbei schauen und das Geschehen beobachten. Wir freuen uns auf Besucher!

Bis dahin, lehmreiche Grüsse,

Sandra

Advertisements

Eine Antwort auf „SummerSchool 2018 an der HTWG Konstanz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s